Es gibt verschiedene Arten, wie gezahlt werden kann. Ob mit Bargeld, Karte oder Handy-App ist es möglich, einzukaufen. Und sogar online im Internet ist per Kredit-karte das ungehemmte Shoppen möglich. PayPal ist dabei eine schnelle und sichere Alternative für Kunden und Händler. Doch sollte das Bargeld abgeschafft und durch elektronische Zahlungsmittel ersetzen werden?  Eine Frage, die sich in Zukunft sicherlich stellen wird. Doch wie sieht diese Zukunft aus?

Seit Anfang der 90er Jahre gibt es Geldautomaten. Mittlerweile kann man in den meisten Geschäften mit einem Lesegerät zahlen. Dabei gibt es verschiedene Bezahlmethoden. Ein-mal kann mit der Karte und dem PIN  gezahlt werden. Dabei wird die Karte gescannt und überprüft, ob sie echt ist und das Konto überzogen ist oder nicht. Aber es gibt auch die Methode, dass man auf dem Kassenbeleg unter-schreibt. Dabei wird eine Lastschrift getätigt. Der Händler weiß dann nicht, ob das Konto gedeckt ist. So entsteht ein Risiko für ihn, dass er aber in Kauf nimmt, da es sich um eine Risikoabschätzung handelt. Durch das Lastschriftverfahren entstehen weniger Kosten als durch die Zahlung per PIN.

Befürworter meinen, dass es sicherer und schneller ist, Beträge mit Karte zu zahlen, weil kein Bargeld mitgeführt werden muss. Selbst wenn die Karte gestohlen  oder verloren wird, kann durch die Sperrung der Karte ein Missbrauch schnell vermieden werden.

Der Staat muss kein Bargeld herstellen und so kann sehr viel Geld gespart werden. Die Banken wären sicher vor Banküberfällen, da kein Bargeld gelagert werden müsste. Dagegen würde die Cyberkriminalität ansteigen, wahrscheinlich würden Hacker versuchen, Geldbeträge zu bekommen, meinen die Gegner des bargeldlosen Zahlens.

Die Kritiker sind der Meinung, dass man die Karte verlieren oder den Pin vergessen kann, dann ist eine Bezah-lung nicht möglich.

Auch das Verschenken oder Verlei-hen von Geldbeträgen oder spontane Spenden auf der Straße könnten nicht mehr durchgeführt werden.

Nicht nur Eltern können über die Abrechnungen die Ausgaben ihrer Kinder kontrollieren, sondern die Überwachung aller Geldgeschäfte  wird über die Nutzung der Karten möglich.

Sollte auf Bargeld verzichtet werden, überwiegen dann die Vor- oder die Nachteile, die das bargeldlose Zahlen mit sich bringen? Wie sieht eine Welt ohne Bargeld aus?

In den skandinavischen Ländern  ist die Zukunft schon Wirklichkeit ge-worden. Dort wird nicht nur mit Kar-ten gezahlt. Mikrochips, die implantiert werden können, übernehmen viele Funktionen, auch die des bargeldlosen Zahlens. Doch Überwachung der Menschen durch den Chip ist möglich, denn niemand weiß, was der Chip macht. Das könnte es ohne ausreichende Sicherheitsmaßnahmen dazu führen, dass der Mensch zum gläsernen Menschen werden würde.

Soll unsere Zukunft so aussehen?

FNS-Express Seite 1

FNS-Express Seite 2

Kategorie: Unterricht

Promotionfilm Eliteschulen des Fußballs

FNS News

"Erfolgreich miteinander lernen"

Anmeldetermine für die Klassen 5:

Mittwoch 18.04. 14.00-18.00 Uhr,

Donnerstag 19.04. 08.00-12.00 Uhr

und 14.00-17.00 Uhr,

Mittwoch 02.05. 08.00-12.00 Uhr,

Donnerstag 03.05. 08.00-12.00 Uhr,

Nachmeldetermin:

Dienstag 15.05. 08.00-12.00 Uhr

Bilderstrecke

  • Testbeitrag
  • Einschulung der neuen Fünfer
  • Verabschiedung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Neuesten Meldungen

  • Förderverein sponsort Fußballtrikots +

  • Förderverein +

    Förderverein Felix-Nussbaum-Schule e.V. Der Förderverein wurde im Jahr 1996 gegründet. Er unterstützt Projekte und trägt zur Verbesserung der Ausstattung der Read More
  • Lehrkräfte und Mitarbeiter +

  • Das sind wir im Schuljahr 2017/18 +

    Wir erwarten euch... Read More
  • Leseförderung +

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8